Gear Review
Schreibe einen Kommentar

Ass Savers: Wie ein Stück Plastik dich auf dem Rad vor Regen schützt

Jeder Pendler kennt das Problem. Morgens hat man auf die Wettervorhersage  für den Tag geschaut und das Regenrisiko war nahe an 0 %. Also hat man sich auf das Rad geschwungen und ist zur Arbeit geradelt. Nachmittags checkt man zwischendurch die Niederschlagsprognose und muss entsetzt feststellen, das eine Regenfront aufzieht. Wenn man die tägliche Pendelstrecke mit dem Rennrad fährt, hat man spätestens nach den ersten Tropfen ein Problem. Es reicht auch schon eine nasse Straße und die Heimfahrt bleibt nicht trocken.

So ging es wohl auch den fünf schwedischen Designern, die unweit von Göteborg die Firma Ass Savers gegründet haben. Entstanden ist dabei ein „simples“ Stück Polypropylen das unter den Sattel geklemmt vor Nässe schützt. Die Ass Savers werden in Schweden produziert und haben von dort aus einen kleinen Siegeszug gestartet.

Wer also beim nächsten Sommergewitter oder in Frühjahr oder Herbst vor Nässe geschützt sein möchte, kann sich die Ass Savers hier nochmals genauer anschauen. Von uns gibt es einen Daumen nach oben für diese feine Erfindung.

Zum Schluss noch ein kleines Video, das die einfache Installation der Ass Savers zeigt.

Teilen: Share on FacebookShare on Google+Tweet about this on TwitterEmail this to someonePin on PinterestShare on Tumblr