Anzeige

Unterwegs mit Carbon-Laufrädern: DT Swiss PRC 1400 SPLINE 35

Während unserer Reise haben wir zwei verschiedene Laufräder mit im Gepäck. Die brandneuen Gravel-Laufräder DT Swiss GR 1600 SPLINE 25, die wir euch neulich vorgestellt haben und einen Satz Carbon-Laufräder für Touren auf Asphalt. Dabei setzen wir auf die DT Swiss PRC 1400 SPLINE 35.

Wir sind normalerweise nicht auf jedes Gramm Gewicht und „race-fit“ aus, aber für die Laufräder machen wir aus einigen Gründen gerne eine Ausnahme:
Carbon-Laufräder sind steifer als ihr Pendant aus Aluminium und übertragen dadurch die Kraft vom Pedal besser auf die Straße. Mehr Kraft, mehr Spaß – so einfach kann es manchmal sein. Noch einfacher ist der zweite Grund: Carbonlaufräder sehen einfach besser aus. Punkt.

Das wir mit den DT Swiss PRC 1400 SPLINE 35 unterwegs sind hat aber auch objektivere Gründe

Die PRC-Reihe sortiert sich zwischen den aero-optimierten ARC- und den endurance-optimierten ERC-Laufrädern ein und vereint laut DT Swiss die perfekte Kombination aus geringem Gewicht, hoher Steifigkeit und absoluter Zuverlässigkeit.
Die PRCs sind in zwei Felgenhöhen (35mm & 65mm) sowie felgen- und scheibengebremst verfügbar.
Wir setzen auf die 35 mm hohen Laufräder mit Scheibenbremse, da uns die Windanfälligkeit der Deep-Section-Variante mehr stören als die Aero-Vorteile nutzen würden. Die 35 mm reichen aus, aerodynamisch vorteilhaft und dennoch leicht genug zu sein, um mit einem für Berge optimierten Aluminium-Laufrad konkurrieren zu können.

Für uns kommen Carbon-Laufräder auch erst in Frage, seit Rennräder mit Scheibenbremsen ausgerüstet sind. Denn damit ist einer der größten Nachteile von Carbonfelgen aus dem Weg geräumt: die Bremsperformance bei Nässe. Natürlich wollen wir alle bei schönem Wetter fahren, aber oft kommt es vor das man vom Regen überrascht wird. Mit der Kombination aus Carbonlaufrad und Scheibenbremse hat man keine Probleme mehr.

Mit einer inneren Maulweite von 18mm und einer äußeren Breite von 25mm sind die Felgen für 25mm-Reifen optimiert, wir fahren sie aus Komfortgründen dennoch mit 28mm. Im Zentrum der PRC 1400 sitzt DT Swiss’ 240er Nabe, deren Ratchet-System den Laufrädern den charakteristischen smoothen und tiefen Resonanzton verleiht.

Wie auch unsere Gravel-Laufräder GR 1600 lassen sich die PRC 1400 einfach von Steckachse zu Quick-Release umrüsten. Die QR-Hebel gefallen uns ebenfalls sehr. Anstatt wie üblich mit einer Hebelbewegung das Rad zu fixieren, muss man hier den Hebel drehen und kann ihn anschließend durch einfaches Anheben in die gewünschte Richtung bringen. Somit ist das Rad immer exakt geklemmt und der Hebel optisch perfekt ausgerichtet.

Die Laufräder sind Tubeless-Ready und DT Swiss liefert das passende Ventil und Tubeless-Felgenband direkt mit. Bisher haben wir die Tubeless-Fähigkeit noch nicht ausgetestet uns aber dieses Projekt fest für kommenden Herbst notiert. In der nassen Jahreszeit kann es sicher hilfreich sein mit den niedrigeren Drücken, die ein Tubeless-Setup erlaubt, unterwegs zu sein.

DT Swiss hat mit den PRC 1400 SPLINE 35 einen Carbon-Laufradsatz herausgebracht, der leicht & aero-optimiert ist und dennoch stabil und berechenbar rollt. Damit ist es egal, ob man bei sonnigem oder windigem Wetter unterwegs ist, die Straßen bergig, flach, top-asphaltiert oder eben nicht ganz so gut sind. Die „Do-it-all“-Laufräder werden Spaß bringen.


Weitere Produktinformationen:

VorderradHinterrad
BremssystemDisc Center LockDisc Center Lock
Achssystem12 mm Thru axle12 mm Thru axle
Einbaubreite100 mm142 mm
SpeichenDT aerolite straightpullDT aero comp straightpull
Max. Systemgewicht110 kg110 kg

Hinweis: Die Testexemplare haben wir von DT Swiss zur Verfügung gestellt bekommen. Dieser Test beruht jedoch auf unserer eigenen Meinung.